Wie findet man den richtigen Ghostwriter?

Akademisches Copywriting gibt es schon lange. Wenn eine wissenschaftliche Arbeit vom Studenten selbst ohne Plagiat erstellt wird, eine Frage, dann wirft dies keine unnötigen Fragen auf. Dass das gar nicht so schlimm ist, haben viele Werbeagenturen und B&D-Schreiben im Laufe der Jahre bewiesen. Natürlich ist die Lösung nur einen Klick entfernt, um zu bestellen. Daher ist der Markt für akademisches Copywriting in den letzten Jahren gewachsen.

1. Was ist die Essenz des akademischen Copywritings?

Copywriting hat viel mit dem Schreiben von Inhalten zu tun. Aber der Hauptunterschied liegt in ihren Zielen. Das akademische Copywriting zielt darauf ab, wissenschaftliche Texte zu erstellen, die den Anforderungen für das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten entsprechen.

Akademisches Copywriting ist für Bachelor- und Doktoranden kein Problem. Jeder weiß, dass es jede Menge Warnungen und Meldungen zu Plagiatsvorwürfen und deren Folgen gibt. Solche Betrugsfälle werden jetzt mit entsprechender Software schnell aufgedeckt. Daher ist es für Studierende sinnvoll, die sogenannten akademischen Ghostwriter mit dem Verfassen ihrer wissenschaftlichen Arbeiten zu beauftragen.

2. Rechtmäßigkeit des akademischen Copywritings

Im Allgemeinen ist wissenschaftliches Texten problemlos, sozialverträglich und rechtlich unbedenklich. Fakt ist, dass es ein Rechtsverstoß wäre, wenn wissenschaftliches Copywriting vorgefertigte wissenschaftliche Arbeiten anbieten würde, die Studierende an Lehrende aushändigen. Ghostwriter schreiben jedoch „Muster“, die Studenten als Hilfsmittel oder Beispiel verwenden können. Es ist eine ganz andere Sache, wie die Studierenden selbst ein solches „Modell“ verwenden. In diesem Fall liegt die Verantwortung bereits bei ihnen.

Akademisches Copywriting ist also harmlos. Am 1. September 2009 hat das Oberlandesgericht Frankfurt entschieden, dass die Zustimmung des Ghostwriters zu den beschriebenen Inhalten nicht zu beanstanden ist. Das heißt, es kommt auf die jeweilige Form an: das wissenschaftliche Verfassen des Textes, also das Anfertigen von Vorstudien oder Vorlagen, sind legal.

3. Merkmale des Marktes des akademischen Copywriting

Dem wissenschaftlichen Copywriting, egal ob Bachelor-, Master- oder Abschlussarbeit, steht somit nichts im Wege. Verschiedene Schreibagenturen nutzen insbesondere die Schreibkompetenz von Autoren, um für wissenschaftliches Schreiben zu werben. Erwähnenswert ist, dass die Preisgestaltung (pro Seite) direkt von dem Zeitraum, in dem die Arbeit geliefert werden soll, und dem Aufwand (Komplexität des Themas oder Spezifik des Bereichs) abhängt.

Ghostwriter aus dem Bereich des akademischen Textens sind vor allem auf Wirtschafts-, Rechts-, Geistes- und Sozialwissenschaften spezialisiert. Sie können aber auch Spezialisten in anderen Fächern finden.

Daher ist das akademische Copywriting eine vielversprechende Richtung in der Bildungsarbeit, die den Studierenden hilft und keine Fragen aus der Sicht der Gesetzgebung aufwirft.